Turning STARKs worn workwear into Upcycled Sneakers

Fighting textile waste with a unique story

VAER and STARK have chosen to use STARKs old workwear to make new upcycled sneakers. In the design process, we chose to use workwear with a story - some of the textiles that we have used have old stains, some have an old STARK logo and some have reflectives, each with a unique story. Our manufacturer in Portugal even called us crazy, because some of the textiles were dirty. Maybe we are a little crazy...

All textiles are cut by Hus Forbi - a collaboration with a purpose, as we call it.

Finde die Sneaker in deinem lokalen STARK Shop

STARK Roskilde - Industrivej 33, 4000 Roskilde
STARK Roskilde C - Ringstedgade 68, 4000 Roskilde
STARK Glostrup - Fabriksparken 2, 2600 Glostrup
STARK City - Fragtvej 7, 2450 København SV
STARK Vejle - Ibæk Strandvej 5, 7100 Vejle
STARK Aalborg - Håndværkervej 5, 9000 Aalborg

There is a limited amount available in each shop and in each size/color, we can therefore not guarantee your size or preferred color is in stock.

Neugierig auf die Kollaboration?

Häufige Fragen

Wer ist STARK und warum arbeiten wir mit ihnen zusammen?

STARK is Denmark's biggest retailer and distributor of building materials.
STARK is already moving fast on their sustainability agenda and is a leading example in their field. Not only on the textile side, but also within wood and other materials.

Did you know that a lot of workwear only can be used for a limited amount of time before it needs to be thrown away?
This is due to the fact that there are certain requirements in terms of how many times e.g. the reflexes can be washed - especially if we are talking safety!? Don't worry, neither did we at first - but now we can use the colorful workwear from STARK and send the rest to be used for cool table tops in STARKs local shops.

Wie sind wir zur Zusammenarbeit gekommen?

Nun, wir (sowohl STARK als auch VAER) haben viele Träume für diese Zusammenarbeit. Alles begann mit einem einfachen Gespräch, bei dem STARK sich entschied, eine kleine Produktion von nur 20 Paar Schuhen zu bestellen. Und wer hätte gedacht, dass so viele die Sneaker auf ihre Wunschliste setzen würden... (wir natürlich schon ;))

Jetzt hat es zu einer neuen Produktion von 260 Paaren geführt und weitere Schuhe sind auf dem Weg.

Warum wird die Arbeitskleidung weggeworfen und wie wird sie hergestellt?

Die Arbeitskleidung wurde in den verschiedenen Abteilungen und von STARK Partnern getragen. Aufgrund von Verschleiß, Festigkeit und Vorschriften hat einige Arbeitskleidung ihr Potenzial überlebt, und STARK hat dafür gesorgt, dass alle Kleidungsstücke in jedem Geschäft gesammelt werden.
Wir haben für diese Produktion etwa 10 verschiedene Arten von Textilien und rund 150 Kleidungsstücke verwendet.

Anstatt sie wegzuwerfen, wurden sie sortiert und an VAER geschickt, die die Textilien zusammen mit Mitarbeitern von Hus Forbi zuschneiden und dann zu neuen Sneakern verarbeiten ließen, um die Lebensdauer der Textilien zu verlängern.

Was kann man daran nicht lieben?

Sind diese Sneaker wirklich nachhaltig?

Nachhaltigkeit ist schwer zu definieren - aber was wir sagen können, ist, dass die Sneaker einen geringeren ökologischen Fußabdruck haben als ein herkömmlicher Sneaker. Wir haben bei diesem Sneaker den gleichen Ansatz und die meisten der gleichen Materialien verwendet wie bei unseren normalen Modellen - mit dem Ziel, die Sneaker über den gesamten Lebenszyklus hinweg so nachhaltig wie möglich zu machen. Allerdings konnten wir bei dieser Zusammenarbeit eine Vielzahl verschiedener Textilien verwenden - deshalb gibt es auch so viele Varianten desselben Sneakers...

Das bedeutet, dass wir nicht nur Textilabfälle für das Obermaterial verwenden, sondern z. B. auch Sohlen aus 56 % recyceltem Gummi und Schnürsenkel aus 75 % recycelter Baumwolle. Und das ist noch nicht alles. Für uns ist es nicht genug, die Verschwendung von Textilabfällen zu verhindern, wir wollen auch sicherstellen, dass unsere Sneaker nicht als Abfall enden - also können unsere Sneaker recycelt werden, nachdem man sie nicht mehr benutzen kann.

Du kannst mehr über die Materialien in unseren Sneakern lesen, wo sie hergestellt werden und so weiter [here]. 

Wer ist Hus Forbi und warum haben wir mit ihnen zusammengearbeitet?

Hus Forbi hilft hilfsbedürftigen Menschen in der dänischen Gesellschaft. Hus Forbi ist eine Zeitung, die von Obdachlosen oder ehemaligen Obdachlosen verkauft wird - um genau zu sein, gibt es 4000 registrierte Verkäufer in Dänemark, von denen etwa 1000 aktiv sind..

Wir haben uns für die Zusammenarbeit mit Hus Forbi entschieden, um Arbeit und Einkommen für Menschen zu schaffen, die besonders bedürftig sind und bereit sind, sich eine Arbeit mit mehr Engagement zu suchen. Wir denken, dass diese Zusammenarbeit sehr sinnvoll ist, und wir lieben es, uns an Projekten zu beteiligen, bei denen wir wirklich etwas bewirken können.

Wie viele Ressourcen konnten durch diese Zusammenarbeit eingespart werden?

Durch die Verwendung von ausgemusterter STARK-Arbeitskleidung anstelle von neuen Textilien haben wir rund 672 Kilogramm CO2 Äquivalent eingespart.

Diese Nummern basieren auf einem wissenschaftlichen Artikel von WRAP, der den ökologischen Fußabdruck (in CO2-Äq.) verschiedener Textilien angibt. Einen Überblick findest du auch hier.

Berechnungen: Da wir 98 g Textilien pro Paar Sneaker verwenden, haben wir dies mit 200 Paaren (= 19,6 kg) multipliziert. Dann haben wir dies mit der Hälfte des CO2-Äquivalents von Polyester und der Hälfte des CO2-Äquivalents von Baumwolle multipliziert (da die Textilien, die wir für diese Turnschuhe verwenden, größtenteils eine 50/50-Mischung aus Polyester und Baumwolle sind). Dies entspricht 480 kg CO2-Äquivalent.